Willkommen auf Chrigels XLV und DEUTZ Seiten


Nach oben ]

 

 

Meine "neue" XLV

Das ist die Ausgangslage !!

Nicht mal 60'000 km. Alles verrostet und vergammelt. Motor klappert unüberhörbar, Vorderbremse festgefressen, Auspuffe inklusive Rohre nur noch Schrott ! Nur der Tank ist noch in einwandfreiem Zustand (ein Wunder) und braucht keinerlei Restauration.

Es gibt viel zu tun !!

 

Zuerst wird alles zerlegt bis in die hinterste Schraube. Danach wird der Rahmen und Anbauteile Sandgestrahlt (in der eigenen Anlage). Darauf wird Schwinge und Rahmen neu lackiert. Das sieht dann so aus:

       

Jetzt werden neue Lenkkopflager eingebaut und die Vorderradaufhängung montiert. Der vordere Kotflügel und Lenker wird auch noch verbaut. Das sieht dann so aus:

Nun kommt die Schwinge an die Reihe. Erst werden links und rechts neue Lager und Dichtringe montiert. Danach wird das Federbein und die neu gelagerte Pro Link Einheit am Rahmen verbaut. Nach dem Schwingeneinbau werden links und rechts noch neue Chromabdeckungen eingesetzt.

  

An die Schwinge kommt jetzt der Endantrieb.

Soeben sind noch die neuen Faltenbälge für die Gabel eingetroffen.

Jetzt werden die Räder hergerichtet. Für's Vorderrad ist sogar noch ein neuer Metzeler Enduro am Lager.

Das Hinterrad wird bereits für die Scheibenbremse hergerichtet.

Der V2 ist auch schon drin....

  

Die Bremszange wird komplett zerlegt und alle Gummiteile werden neu gemacht.

Jetzt beginnt die 2. Etappe !!

Der Motor:

Wie sieht's wohl in diesem Schrotthaufen aus..?!

    

Meine Digicam ist beim Zerlegen auf den Boden gefallen und ist jetzt Schrott, darum gibt's von der Demontage leider keine weiteren Bilder mehr !!!!!

Die Diagnose:

Steuerketten sind viiiiiel zu lang , Stössel, Kolben, Ringe, Zylinder, Köpfe, Ventile alles einwandfrei. Dafür herrscht Chaos im Getriebe! Linke Schaltgabel und zugehöriges Zahnrad stark eingelaufen. Oelregulierdüse für Getriebeschmierung ist gar nicht vorhanden (!!)

Also: Schnell neue Teile her und los geht der Aufbau:

Bereit für die Stösselprozedur

Es ist soweit !!      Bald ist Hochzeit

Und schon ist er drin........

      

Jetzt kommt der neue fest verschraubte Oelfilterflansch dran, wie beim schwarzen Motor. Dieser Flansch in rot (orig.Teil) ist eine absolute Rarität und ist nur bei ganz wenigen roten XLV's anzutreffen.

       Natürlich gibts auch noch einen roten Original Oelfilter !!

Es ist vollbracht!

Läuft wie ein Örgeli